Filter zurücksetzen

Alfred Berger: Jungtauben – Versorgung und Führung

Alfred Berger und Jürgen Vedder

Alfred Berger, Geschäftsführer vom Mifuma Partner Röhnfried und seines Zeichens 1. Deutscher Verbandsmeister-Jungtauben 2021, lässt uns an seinen Erfahrungen zum Thema Jungtaubenversorgung und -führung teilhaben:

Die Jungtaubenführung wird für mich immer wichtiger. Es zeigt sich, dass ein größerer Aufwand bei dem Anlernen der Jungtiere in hohem Maße durch verminderte Verluste auf den Trainings- und Vorflügen belohnt wird. So sollte es eigentlich schon für jeden Züchter selbstverständlich sein, dass er seine Jungtauben frühzeitig an die Transportkörbe und so gut es eben geht an das Trinken im Korb und noch besser an die Tränke im Kabinenexpress gewöhnt.

Im Laufe des Monats Juni sollten normal gehaltene Jungtauben fliegen bzw. „ziehen“. Das längere Entfernen vom Schlag fördert die Kondition und schult das Orientierungsvermögen. Bei gesunden Jungtauben, die von sich aus nicht lange fliegen, würde ich immer mit der Fahne nachhelfen. Es können auch kurze Trainingsflüge genutzt werden, um die Tauben ans Fliegen zu bekommen, wenngleich gerade bei „schlecht“ fliegenden Jungen auch bei kürzesten Entfernungen die Gefahr von Verlusten besteht. Bei älteren Jungtieren der Winterzucht kann man durch ein mögliches Trennen der Geschlechter oftmals eine deutliche Verbesserung des Fliegens und das wichtige Wegziehen erreichen.

Oftmals reicht es aber auch schon aus, mit einer leichten Fütterung das Flug- und Trainingsverhalten der Jungen zu verbessern – wie beispielsweise eine Mischung aus 50 % Mifuma Fitness und 50 % einer gehaltvollen Jungtaubenmischung (z.B. Top Jungtaube). Wenn die Jungen dann lange außer Sicht fliegen, halte ich es für sehr sinnvoll, ein Futter einzusetzen, welches die ernährungsphysiologischen Anforderungen der Jungtauben in dieser Phase des Ziehens optimal erfüllt.

Eine Anforderung ist eine ideale Ausstattung mit leichtverdaulichem und hochwertigem Protein mit einem Mindestgehalt von 14 %. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Tauben, die mit einem Futter gefüttert werden, welches mindestens 14 % Rohprotein hat, eine bessere Immunantwort ausbilden. Durch die Zulassung des Kombinationsimpfstoffs RP Vacc (Rota- und Paramyxoviren) haben wir jetzt über jeden Tierarzt flächendeckend die Möglichkeit, unsere Jungtauben gegen die klassische Jungtaubenkrankheit zu schützen und damit die für die Ausbildung so wichtige Teilnahme an allen Distanzflügen der Jungtauben zu ermöglichen. Ein enormer Schritt wieder mehr Spaß und Freude mit seinen Jungtauben zu erleben. Wie auch immer sollten wir unser Augenmerk auf ein leistungsfähiges Immunsystem richten und dabei die oben zitierten Erkenntnisse des Einflusses der Proteinversorgung auf die Immunität berücksichtigen. Neben einem optimalen Proteingehalt ist in dieser Phase des Ziehens aber auch auf eine ausreichende Energieversorgung zu achten. Mit nicht behandelten Erbsen kann man zwar den Proteingehalt auf über 14 % anheben, allerdings mit dem Nachteil, dass normale Erbsen schwer verdaulich sind und den jungen Organismus mehr belasten als optimal ernähren.

Diesen speziellen Bedarf an leicht verdaulichen Proteinen kann man perfekt mit den Power-Erbsen von Mifuma erfüllen. Die Power-Erbsen sind hydrothermisch behandelt und damit besonders leicht verdaulich. Außerdem sind sie zudem reich an Kohlenhydraten und damit sehr energiereich. In Kombination mit fetthaltigen Komponenten wie z.B. dem ölreichen Top Mais werden von Mifuma spezielle Mischungen für Jungtauben angeboten. Deshalb ist das Mifuma Top Jungtaube das optimale Futter für Jungtauben zwischen dem Eingewöhnen der Jungen und dem Beginn der Jungtierflüge. Es enthält neben den exklusive Power-Erbsen und dem Top Mais auch einen hohen Anteil an Mariendistelsamen, die die Leberfunktionen unterstützen und somit das wichtigste Stoffwechselorgan der Tauben bei seiner Arbeit entlasten. Zur Förderung des Immunsystems habe ich damals die Immun Perle entwickelt, die vor ein paar Jahren erneut verbessert worden ist, indem sie als Basis nun einen Traubenkern enthält. Dieser enthält viele Flavonoide, die als Antioxidantien bedeutsam im Körper der Tauben sind. Durch die Immun Perle werden die Abwehrkräfte der Tauben unterstützt. Dies ist auf die enthaltenen Faserstoffe, Immunglobuline und Immunmodulatoren der Immun Perle zurückzuführen.

Investieren Sie in Ihre Jungtauben, sie werden es Ihnen danken.