1. Platz Verbands-Jungtauben-Meisterschaft 2021 - Ein grandioser Erfolg

Alfred Berger

Mifuma Züchterportrait Alfred Berger

Alfred Berger gehört seit vielen Jahren zu den renommiertesten Taubenzüchtern in Deutschland. Als Geschäftsführer der Dr. Hesse Tierpharma mit der Marke Röhnfried, aber auch als Berater von Mifuma, hat er sich stark dem Wohlergehen der Tauben und der Weiterentwicklung der Fütterung verschrieben. Auch in seinem eigenen Schlag ist er stets auf der Suche nach Verbesserungspoten- tialen und freut sich, wenn er sich demensprechend weiterentwickeln kann. Dass ihm das besonders in diesem Jahr gelungen ist, beweist nicht nur der Gewinn des Titels 1. Deutscher Verbandsmeister Jungtauben. Wie zufrieden er selbst mit der Saison 2021 war und auf welches Fütterungskonzept er setzt, haben wir ihn daher persönlich gefragt.

 

WIE IST DIE REISESAISON 2021 FÜR SIE GENERELL GELAUFEN?

„Die Tauben sind sehr gut in die Reisesaison gestartet. An der Alttierreise habe ich 2021 urlaubsbedingt nur an den ersten 10 von insgesamt 12 Wettflügen teilgenommen und stand dort auf top Platzierungen. Besonders herausragend war direkt der 1. Preisflug am 1.5.21 mit den Plätzen 1 bis 13 Preis, also die schnellsten 13 Tauben gegen 1.469 Tauben.“

 

SIND SIE ZUFRIEDEN MIT IHREN ERGEBNISSEN?

„Mit der Jungtierreise bin ich natürlich super zufrieden. Bei den Alttauben ist der Mai 2021 mit 3 x 1. Konkurs und hohen Prozenten sehr gut gelaufen. Anfang Juni hatte ich aber zwei schwächere Flüge zu verkraften, weil die Tauben vorher gesundheitliche Probleme bekommen hatten. Nachdem diese überwunden waren, verliefen die letzten Flüge wieder gut, allerdings ohne herausragende Ergebnisse. Dann kam mein Urlaub, den ich schon langfristig im Winter geplant hatte, und hat meine Saison unterbrochen. So wird es aber auch in den nächsten Jahren sein, je nachdem wie die Ferien fallen.“

 

GAB ES IN DIESER SAISON UNERWARTETE PROBLEME?

„Leider ja! Im Juni gab es plötzlich leichte Krankheitssymptome bei den jährigen und alten Reisetauben. Einige wenige Tauben erbrachen ihr Futter und hatten dem- zufolge grünlichen Kot. Die Tauben überstanden dies sehr schnell ohne medikamen- töse Behandlungen. Ich habe mit dem Auftauchen der Symptome über mehrere Tage Entrobac und Immunbooster zusätzlich zum Futter gefüttert und UsneGano zusätzlich übers Trinkwasser verabreicht.“

 

WELCHE FUTTER VON MIFUMA SETZEN SIE EIN UND WARUM?

„Ich setze voll auf den Mifuma Power-Mix, weil dort ölreicher Mais enthalten ist. Zu meinem Futterkonzept gibt es einen eigenen Reiseplan im Sortenprogramm von Mifuma. Insgesamt mag ich, dass der Power-Mix eine sehr energiebetonte aber trotzdem leicht verdauliche Mischung ist und er sich so variabel einsetzen lässt.“

 

WAS WERDEN SIE IM NÄCHSTEN JAHR ANDERS MACHEN?

„Im nächsten Jahr werden die alten Tauben früher verpaart (Winterzucht), so dass ich ihnen früher im Jahr wieder Freiflug gewähren kann. Wenn das Wetter mitspielt, kommen die Tauben auf diese Weise bereits vor der Saison auf mehr Trainingsstunden.“

 

WIE BEREITEN SIE DIE TAUBEN AUF DIE REISESAISON VOR?

„Ich starte bereits sehr früh, also ab März, mit der Gabe des Reisefutters und steigere die Mengen davon zunehmend. Ebenso setze ich zu diesem Zeitpunkt bereits alle während der Reise verwendeten Ergänzungsfutter ein, um eine Belastung durch Futterumstellung kurz vor Saisonbeginn zu vermeiden.“

 

WIE LIEF ES MIT DEN JUNGTAUBEN?

„Super, endlich hatte ich in meinem Stamm keine größeren Verluste und es kam auch zu keinem Ausbruch der Jungtierkrankheit!“

 

WAS IST IHNEN BEI IHREM MAUSERFUTTER WICHTIG?

„Ich gebe während der Mauser Zucht + Mauser Premium, weil dort mit der enthal- tenen Vollkraft Perle ein optimales Futter vorhanden ist. Ergänzt wird dieses noch mehrmals die Woche mittels OptiBreed und Kräuter-Gemüse-Mix, was ich über die Körner füttere. Taubengold oder Hennengold gebe ich an jedem zweiten Tag ins Trinkwasser.“

 

WIE FÜTTERN SIE IM WINTER?

„Durch die Winterzucht setze ich im Winter ebenfalls ein Zucht- und Mauserfutter ein, dann aber Zucht + Mauser Sonderklasse sowie in der anschließenden Ruhe- phase mindestens 50 % Fitness.“

 

HABEN SIE SPEZIELLE TIPPS FÜR ANDERE ZÜCHTER?

„Ich würde meinen Vlog „Frag den Berger live“ auf Facebook empfehlen, denn dort kann man alle seine Fragen loswerden und viele Tipps und Tricks von mir erfahren.“

ERFOLGE 2021

1. Deutsche Verbandsmeisterschaft Jungtauben