Erfolgreich reisen mit Mifuma

SG Ullrich

Abbildung der Familie Ullrich

Bei der SG Ullrich kann man schon beinahe von einer Tauben- Dynastie sprechen. Bereits in den 1930er Jahren begann der Urgroßvater Willi zusammen mit seinem Sohn Klaus mit dem leistungsorientierten Taubensport. Heute teilen drei Generationen die Freude an diesem Hobby und kümmern sich gemeinsam um die Tauben. Da sind Opa Klaus, Vater Torsten und seine Söhne Simon und Leonard. Simon Ullrich erzählt uns über die Erfolge 2021 und warum die Schlaggemeinschaft auf die Futter von Mifuma setzt.

 

WIE IST DIE REISESAISON 2021 FÜR SIE GENERELL GELAUFEN?

„Die Saison verlief für uns sehr gut! Wir hatten tolle Flüge mit Spitzenergebnissen. Auch bei den diversen One Loft Races, an denen unsere Tauben teilgenommen haben, konnten wir bereits sehr zufriedenstellend abschneiden. Ein paar Rennen stehen hier ja noch aus in dieser Saison.“

 

GAB ES IN DIESER SAISON UNERWARTETE PROBLEME?

„Wie bei vielen anderen Züchtern, gab es auch bei uns einige wetterbedingt schwere Flugverläufe. Die haben unsere Tauben aber super gemeistert.“

 

WELCHE FUTTER VON MIFUMA SETZEN SIE EIN?

„Wir schätzen die hohe Qualität des Futters von Mifuma und legen großen Wert auf ausgewogene Mischungen. In der Zuchtzeit füttern wir Zucht + Mauser Sonderklasse. Während der Alttierreise füttern wir als Basismischung den Power-Mix. Für die Weibchen mischen wir Fitness bei, um das Futter im Ganzen leichter zu machen. Vor schweren Flügen ab 500 km oder über 5 h Flugdauer mischen wir das Futter etwas fettreicher mit Energy. In der Jungtierreise bekommt unser Team einen Mix aus Triumph und Top Jungtaube.“

 

ÄNDERN SIE IHR FUTTERKONZEPT IM LAUFE DER SAISON UND WENN JA, WAS VERÄNDERN SIE?

„Nein! Wir entscheiden uns vor der Saison für ein Konzept und passen das Futter im Wochenverlauf immer mit denselben Mischungen an.“

 

WAS WERDEN SIE IM NÄCHSTEN JAHR ANDERS MACHEN?

„Wahrscheinlich behalten wir das meiste von dieser Saison so bei. Wir sehen aktuell keinen Grund etwas ändern zu müssen.“

 

WIE BEREITEN SIE DIE TAUBEN AUF DIE REISESAISON VOR?

„Die Reisetauben werden Ende Januar verpaart und ziehen eine Runde Junge groß. Ca. 4 Wochen vor dem ersten Preisflug beginnen wir mit dem Training und dem Wechsel vom Zuchtfutter (Zucht + Mauser Sonderklasse) zum Reisefutter (Power- Mix). In den letzten 14 Tagen vor dem ersten Flug beginnen wir mit den Beiprodukten von Röhnfried.“

 

WIE LIEF ES MIT DEN JUNGTAUBEN?

„Wir verdunkeln die Jungen bis zum 21.06. für ca. 10 Wochen. Der Beginn des Verdunkelns ist, wenn die ersten Schwingen der Jungen fallen. Mit dem Training  der Jungen starten wir Ende Juni in kleinen Schritten (3 km - 5 km - 10 km - 15 km - 20 km - 30 km). Gesteigert wird das Training erst dann, wenn die Jungen gut vom Auflassplatz wegziehen. In der Phase zu Trainingsbeginn füttern wir die Jungen sehr leicht. Da bietet sich Triumph oder auch Fitness an. Etwa 4 Wochen vor dem ersten Jungtierflug stellen wir gänzlich auf einen Mix aus Top Jungtaube und Triumph um. Versorgt werden die Jungen vom Absetzen an ganz intensiv mit Beiprodukten der Firma Röhnfried. Gesundheit, Immunität und Vitalität sind für uns essenzielle Eigenschaften der Jungtauben.“

 

AUF WELCHE FUTTER SETZEN SIE FÜR DIE MAUSER? WAS IST IHNEN HIER WICHTIG?

„Zucht + Mauser Sonderklasse. Uns ist wichtig, dass das Futter ausgewogen und reichhaltig ist. Zum Federwachstum wollen wir viel Eiweiß, etwas Fett und weniger Kohlenhydrate im Futter.“

 

WIE FÜTTERN SIE IM WINTER?

„Im Winter bekommen die Tauben eine leichte Mischung. Daher füttern wir gerne mit Fitness.“

 

HABEN SIE SPEZIELLE TIPPS FÜR ANDERE ZÜCHTER?

„Legt auch beim Futter Wert auf Qualität! Wer will, dass die Tauben Höchstleistungen erbringen, muss ihnen auch höchste Qualität bieten.“

 

ERFOLGE 2021 

Verbandsebene:

Reisevereinigung:

2. Aktion-Mensch-Flug

1. + 2. RV-Meister

Regionalverband:

1. RV Jährigenmeister

1. Jungtaubenmeister (intern) 

2. Jährigenmeister (intern)