>

Unsere Verantwortung

Der verantwortungsvolle Umgang mit unseren Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten sowie den natürlichen Ressourcen unserer Umwelt sind fest in unserer Unternehmenspolitik verankert. Dabei bedeutet Nachhaltigkeit für uns, ökologische, ökonomische und soziale Ziele gleichwertig und gleichzeitig anzustreben und dabei die Tiergesundheit und das Tierwohl nie aus den Augen zu verlieren. Langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln bilden die Grundlage unseres wirtschaftlichen Erfolgs.

Als Hersteller von Futtermitteln tragen wir eine sehr große Verantwortung. Es geht sowohl um die bedarfsgerechte Ernährung der Tiere als auch um den Lebensmittelkreislauf von uns Menschen, die beide unmittelbar zusammenhängen. So arbeiten wir stetig an der Verbesserung unserer Produkte, Herstellungsverfahren und Verpackungen, um unseren Fußabdruck so gering wie möglich zu halten.

Nachhaltige Produktion

Umweltschutz und der schonende, nachhaltige Umgang mit unseren Ressourcen ist ein großer Bestandteil in der Produktion unserer Futtermittel. Als Partner der Landwirtschaft verpflichten wir uns, rücksichtsvoll im Einkauf von Rohwaren sowie Nebenprodukten der Lebensmittelindustrie zu handeln und so umweltschonend wie möglich Futtermittel herzustellen.

Nachhaltige Produktion Icon

Gesenkter Energieverbrauch durch zertifiziertes Energiemanagementsystem

Unser gesamtes Unternehmen ist für sein Energiemanagement zertifiziert und wir arbeiten stetig daran, durch den Einsatz neuer Technologien unseren Energieverbrauch weiter zu minimieren. Seit dem 01.01.2020 beziehen wir ausschließlich Öko-Strom, d.h. wir erhalten elektrische Energie aus umweltfreundlichen erneuerbaren Energiequellen. Sauberer geht es kaum: Keine Kohle, kein Atom, keine Biomasse, nur 100 % Wasserkraft.

Klimaschonende Veränderungen

Viele kleine Verbesserungen schaffen Fortschritt. Ganz ohne CO2-Emissionen geht es nicht, aber wir können unseren Fußabdruck so gering wie möglich halten. Deshalb haben wir in unserem Werk eine Vielzahl von Maßnahmen umgesetzt, die helfen, die Futtermittel-Produktion so umwelt- und ressourcenschonend zu führen, wie es uns möglich ist. Das geht von der Dampferzeugung mittels Ferndampf über frequenzgesteuerte Energiesparmotoren bis hin zum Fuhrpark ausschließlich mit Euro-6-Fahrzeugen. Seit neuestem haben wir ein werkeigenes Elektro-Fahrzeug inkl. Tankstelle, das von unseren Mitarbeitern gerne genutzt wird.

Mifuma Elektroauto

Weniger Umweltbelastung durch den Einsatz hochverfügbarer Rohstoffe

Unsere modernen Fütterungsprogramme für Nutztiere bieten unseren Landwirten ein nachhaltiges Nährstoffmanagement mit sehr guten Leistungen. Im Klartext heißt das, weniger Gülle, mehr Milch, mehr Eier und Fleisch und eine bessere Futterverwertung. Die passende Futterration, die das Tier ausreichend ernährt, jedoch nicht überversorgt, ist der richtige Weg zum Ressourcen- und Umweltschutz. So lassen sich unter anderem umweltschädliche Stoffe wie Stickstoff, Methan und Phosphor einsparen und unnötige Ausscheidungen in die Umwelt vermeiden. Gleichzeitig steigt die Tiergesundheit.

Nachhaltiger Rohwareneinkauf

Mit der nachhaltigen Rohwarenbeschaffung beschäftigen wir uns täglich. Dabei versuchen wir in erster Linie unsere Rohstoffe regional zu beziehen. Das funktioniert jedoch nicht ausschließlich. Aber gerade im Hinblick auf Soja können uns die Entwicklungen auf dem Weltmarkt, die Waldrodungen und Brände in südamerikanischen und asiatischen Ländern nicht gleichgültig sein. Wir haben uns verpflichtet, konkrete Maßnahmen in Bezug auf die die Beschaffung von verantwortungsbewusst produziertem Soja zu ergreifen, sowohl für Ware aus europäischer Produktion als auch für Importe aus anderen Soja-produzierenden Ländern. Der Einsatz von Soja zum Zwecke der Fütterung muss den festgelegten Leitlinien des europäischen Mischfutterverbandes (FEFAC) entsprechen. Unser Ziel ist es, das nachhaltig produzierte Soja bis spätestens zum Jahr 2025 in einen Mainstream-Markt im Mischfutter in der Europäischen Union umzuwandeln.

Mifuma Papiersack

Verwendung umweltgerechter Verpackungen

Wir bieten über 95 % unserer Sackware in umweltfreundlichen Papiersäcken an. Dabei kommt das Papier aus europäischer, nachhaltiger Waldwirtschaft. Daneben erfolgt der Verkauf loser Ware gänzlich ohne Verpackung. Hier werden die Futtermittel direkt aus unserem Silo über LKW in die Silos unserer Landwirte transportiert.

Gesellschaftliche Verantwortung

Wir stellen uns auch unserer gesellschaftlichen Verantwortung. Unsere Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner können sich sicher sein, dass wir uns für ein gleichberechtigtes und vorurteilsfreies Arbeitsklima einsetzen. Wir sehen uns als großes Team, das Tiernahrung unter den bestmöglichen Bedingungen herstellt und vertreibt. Dabei haben wir die Tiergesundheit und das Tierwohl sowie die Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks stets im Auge. Wir möchten eine gesunde und nachhaltige Landwirtschaft als starker Partner unterstützen.

Gesellschaftliche Verantwortung

Stärkung langfristiger Beziehungen

Wir denken langfristig. So sind wir auch an langfristigen Beziehungen mit unseren Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern interessiert. Dafür tun wir einiges. Unsere geschulten Mifuma-Fachberater im Außendienst suchen und pflegen den Kontakt mit unseren Landwirten und Züchtern und stehen mit Rat und Tat bei der Fütterungsberatung zur Seite.  Dabei werden unsere Mitarbeiter kontinuierlich aus- und weitergebildet und bilden zusammen mit dem Innendienst ein starkes Team zur Produktion von Futtermitteln.

Frühzeitige Entwicklung engagierter Fachkräfte

Im ständigen Austausch mit Fachhochschulen und Universitäten suchen wir zukünftigen Fachkräfte und fördern diese gezielt, sei es durch Praktika, wissenschaftliche Arbeiten oder der Unterstützung von Doktorarbeiten. Eine besondere Verbindung haben wir zur Fachhochschule in Bingen. Hier werden nicht nur zahlreiche unserer Futterversuche in Bezug auf die Futterverwertung und Ausscheidungen getätigt, sondern viele unserer Nachwuchskräfte stammen von hier. Daneben pflegen wir einen sehr intensiven Austausch mit der Dualen Hochschule Mannheim. Zurzeit sind gleich mehrere duale Studierende bei uns im Unternehmen. Neben der Aus- und Weiterbildung von dualen Studierenden bilden wir bei uns natürlich auch traditionelle, handwerkliche Berufe aus.

Mifuma Club zur Förderung der Artenvielfalt

Die Mischfutter Werke Mannheim GmbH steht Vereinen aktiv zur Seite. Damit unterstützen wir die Züchterschaft nicht nur in der Ausübung ihres Hobbys, sondern tragen zur Rasse- und Artenvielfalt der Tiere bei. Ob Rassekaninchen-, Rassegeflügel- oder Rassetauben-Zuchtverein – wir fördern die jährlichen Schauen der Vereine durch Sach- und Ehrenpreise und ermöglichen damit das Fortbestehen dieses Hobbys.

Soziales Engagement in der Öffentlichkeit

Neben zahlreichen Turnieren, Ausstellungen und Messen besuchen wir viele regionale Veranstaltungen und unterstützen damit die dort ansässigen Kunden und Händler aktiv. Dazu gehören auch viele ehrenamtliche Events, die mit Hilfe unseren Sach- und Futterspenden Menschen und Tieren in Not tatkräftig helfen.

Tiergesundheit und Tierwohl

Die Tiergesundheit und das Tierwohl sind uns sehr große Anliegen. Schließlich sind die Tiere unsere „Kunden“ im eigentlichen Sinne. Unsere Produkte werden so hergestellt, dass sie das Tier bestmöglich versorgen und ernähren und damit die Gesundheit langfristig erhalten. Neben der Tierhaltung spielt die Ernährung eine entscheidende Rolle für das Wohlbefinden und die körperliche Gesundheit des Tieres.

Tiergesundheit und Tierwohl

Fütterung hat einen entscheidenden Einfluss auf das Tierwohl

Wir legen Wert darauf, dass Ihre Tiere mit allen wichtigen Nährstoffen, Mineralien und Vitaminen versorgt werden. Menge und Zusammensetzung werden immer auf den Bedarf abgestimmt. Das optimale Futterkonzept, mit dem es den Tieren an nichts mangelt, es aber auch kein Übergewicht zulässt, ist der richtige Weg rund um Ressourcen- und Umweltschutz.

Besondere Inhaltsstoffe beeinflussen die Gesundheit

Zusatzstoffe wie Probiotika, Aminosäuren und Vitamine verbessern die Verdaulichkeit und Verfügbarkeit der eingesetzten Futtermittel. So werden die Fruchtbarkeit und z. B. die Klauengesundheit beim Rind gesteigert bei einer gleichzeitigen Reduzierung von Darmerkrankungen und unnötigen Ausscheidungen. Auch Größe und Pelletierung von Futter ermöglichen eine tier- und umweltgerechte Fütterung bei gleichzeitiger Verbesserung der Effizienz und Wirtschaftlichkeit.

KAT, Ohne Gentechnik, Bio

Zertifizierungen zum Tierwohl

Wir sind durch KAT, den Verein für kontrollierte alternative Tierhaltungsformen e. V., zertifiziert. Dessen Grundsatz lautet: Gleiche Bedingungen in allen Mitgliedsländern zum Schutz der Tiere und der Herkunftssicherung. 

Als erster Futtermittelhersteller Deutschlands wurden wir vom Verband „Lebensmittel Ohne Gentechnik e.V.“ lizensiert. Damit können wir unsere Sackwaren-Futter nahezu alle „ohne Gentechnik“ anbieten, so dass unsere Kunden die Gewissheit haben, Ihre Tiere bestmöglich zu ernähren.

Daneben bieten wir bereits seit vielen Jahren ein Bio-zertifiziertes Futtersortiment für Geflügel an, dass dem Züchter ermöglicht, Fleisch und Eier in Bio-Qualität zu produzieren.