Junghähne- bzw. Junghennenfütterung: Legen Sie jetzt den Grundstein für eine erfolgreiche Schausaison

Etwa ab der 8. Lebenswoche werden die aufwachsenden Jungtiere getrennt.  Nun ist es auch an der Zeit, das Futter von Kükenalleinfutter (wie z.B. Mifuma Kükenaufzucht Premium) auf ein Junghähne- bzw. Junghennenfutter umzustellen.

 

Diese Unterscheidung erlaubt ein gezieltes Fütterungsprogramm - den Bedürfnissen angepasst. Die Junghenne sollte in der Entwicklung langsam fortschreiten und nicht getrieben werden. Sie soll die Pracht ihres Gefieders, die Farben und Vitalität zur Ausstellungszeit zeigen. Wird diese so genannte „Blüte“ zu schnell erreicht, so verblassen die Farben und Kopfpunkte der Hennen wieder und es gibt Abzüge in der Bewertungsnote!

Deshalb empfiehlt sich für Junghennen der Einsatz des speziellen Junghennenfutters Mifuma Junghennen Premium - in Mehl oder Pelletform - mit rund 15 % Rohrprotein und 11 MJ/ME. Voll ausgestattet mit allen notwendigen Nährstoffen ermöglicht es der Junghenne eine langsame, stetige Entwicklung bis hin zur Ausstellungszeit - ohne sie zu treiben. Dieses Rassegeflügelfutter ist weiterhin mit entsprechenden Pigmenten angereichert, um die rassebedingten und im Standard beschriebenen Farbmerkmale ausbilden zu können.

Die Hähne der schweren und mittleren Rassen benötigen zum Wachstum ein stärker dosiertes Futter, welches der Entwicklung der Muskulatur, des Skeletts und des Federkleides gerecht wird.  Auch dieses Futter wird bis zur Ausstellungszeit gefüttert. Hier empfiehlt sich das Mifuma Junghähne Premium, welches mit 21 % Rohprotein und 12 MJ/ME eine wesentlich höhere Ausstattung als das Junghennenfutter aufweist.Es fördert durch seine Ausstattung mit allen für das Muskel- und Federwachstum wichtigen Nähr- und Wirkstoffe eine gute und rasche Entwicklung.

Bei leichteren Rassen, wie auch bei den Zwergen- und Ur-Zwergen, können die Hähne mit einem Alleinfutter wie z.B. Mifuma Kükenaufzucht Premium, ebenfalls in Mehl- oder Pelletform, gefüttert werden.So sind diese leichten Rasse-Typen vom Kükenalter bis zur Ausstellung mit einem Futter hervorragend versorgt.